G1 absolviert letztes Hallenturnier der Saison

G1 fordert in Duderstadt nochmal die beiden Erstplatzierten der HKM Endrunde

Am Samstag den 30.03.2019 trafen wir uns um 12:30 Uhr in Elliehausen um zu unserem letzten Hallenturnier der Saison aufzubrechen. Ziel war die BBS Sporthalle in Duderstadt, in der zum Zeitpunkt des Treffen noch unsere G2 beim ebenfalls vom JFV Eichsfeld ausgerichteten G2-Turnier spielte. Noch vor der Abfahrt erreichte uns die Nachricht, dass die G2 auf Siegkurs ist, was sich dann auch bei unserer Ankunft in Duderstadt bestätigte, als wir nicht nur fast vor Stolz platzende G2 Kinder, sondern auch einen tollen Pokal für den ersten Platz erblickten.Glückwunsch an die G2 zu dieser super Leistung. Dieses grandiose Ergebnis unserer allerjüngsten Kicker setzte uns nun schon ein wenig unter Druck, auch wenn von Beginn an klar war, dass ein Turnier mit 3 HKM-Endrundenteilnehmern, inklusive den beiden Erstplatzierten, wohl eher nicht im Vorbeigehen zu gewinnen sein würde. Dennoch war unser Kader, der aus Lars A., Leni F., Lilly G.-H., Ella N. Jonathan Oe., Alexander Sch., Ata S. und Ben W. bestand hoch motiviert. Aus dem G1-Stammkader fehlte somit nur Tom L., was aber dennoch eine nicht zu unterschätzende Schwächung für unsere Offensive darstellte. Betreut wurde unser in Gelb-Weiß-Gelb antretendes Team wie üblich von André Marker und mir. Das illustre Teilnehmerfeld bildeten neben uns also die gastgebende und in der Endrunde vertretende Mannschaft des JFV Eichsfeld, der amtierende Hallenkreismeister SC Hainberg, der Vieze Hallenkreismeister RSV Göttingen 05, die JSG Wulften/Bilshausen und der FC Merkur Hattorf.

G2-Turnier Torschützenkönig Leon präsentiert uns bei unserer Ankunft direkt den Siegerpokal der G2.

Unsere Mannschaft bei der Begrüßung.

JFV West vs. JFV Eichsfeld (1:1)

In einem starken G-Junioren Spiel ging es für unser Team mit Ben im Tor gleich so Richtig zur Sache, denn es entwickelte sich ein von beiden Seiten mit vollem Einsatz geführtes Spiel, welches hoch und runter ging. Folgerichtig entwickelten sich auch Chancen auf beiden Seiten. Nach knapp 8 Minuten konnte Eichsfeld dann eine seiner Chancen nutzen und ging mit 1:0 in Führung. In der Folge blieb das Spiel weiter offen und unsere Kinder versuchten alles um zum Ausgleich zu kommen. Als schon fast keiner mehr die Hoffnung auf den Ausgleich aufrechterhalten konnte gelang Lars 10 Sekunden vor Schluss noch der umjubelte Ausgleichstreffer.

Konzentrierte Teambesprechung vor dem ersten Einsatz.

JFV West vs. JSG Wulften/Bilshausen (0:3)

Im zweiten Spiel trafen wir auf einen uns bis dato unbekannten Gegner, nämlich die JSG Wulften/Bilshausen. Die JSG, welche wir in ihrem ersten Spiel beobachtet hatten schien uns neben Hattorf am heutigen Tage grundsätzlich am einfachsten zu schlagen. Umso ärgerlicher, wie wir dann im Anschluss spielten. Im Spiel schien uns nämlich irgendwie nichts zu gelingen. Mit durchrotierter Aufstellung und abermals Ben im Tor spielten wir eigentlich nicht so schlecht, auch wenn wir nach hinten ungewohnt viele Angriffe bis in unseren Strafraum laufen ließen. In der Folge fingen wir uns dann auch ein absolut vermeidbares und irgendwie doofes Gegentor und lagen plötzlich 0:1 hinten. Vorne hingegen lief auch nichts so richtig zusammen. Exemplarisch war dafür Lars Doppelchance, der geistesgegenwärtig dem Torwart den Ball stibitzte und ihn dann an den Pfosten schoss. Auch den Abpraller konnte Lars sich wieder sichern, setzte ihn aber an den anderen Pfosten. Die JSG hingegen machte es irgendwie geschickter und nutzte fast alles aus, was wir anboten. Und so Stand es am Ende 0:3. Insgesamt muss man sagen, dass die Niederlage vollkommen verdient war, so wie wir agierten, auch wenn sie etwas zu hoch ausfiel. Am Ende des Tages sollte diese Spiel jedenfalls unser schlechtestes des gesamten Turniers sein.

Kein Glück vorm gegnerischen Tor. Lars trifft leider zweimal nur den Pfosten.

JFV West vs. SC Hainberg (0:2)

Im dritten Spiel kam er dann, der Kreismeister. Und es kam wie erwartet. Mit Leni in unserem Tor war Hainberg die klar spielbestimmende Mannschaft. Wir standen nun zwar hinten wieder deutlich konzentrierter als im vorherigen Spiel, nach vorne konnten wir aber nur punktuell für etwas Gefahr fürs Hainberger Tor sorgen. Somit stand am Ende auch ein völlig leistungsgerechtes 0:2 aus unserer Sicht zu Buche, womit man aber dennoch einigermaßen zufrieden sein konnte.

Ata erreicht den ball leider nicht mehr rechtzeitig, um ihn vors Tor zu legen.

JFV West vs. FC Merkur Hattorf (1:0)

Gegen Hattorf, welches wir auch noch nie bespielt hatten waren wir dann wieder am Drücker und klar spielbestimmend. Lilly im Tor war somit im Prinzip bis auf einige Abschläge weitestgehend beschäftigungslos. Vorne erspielten wir uns einige gute Gelegenheiten, von denen Ata dann irgendwann die schönste nutzte, indem er einen super Spielzug veredelte, bei dem Lars ihm perfekt den Ball von außen in die Mitte vors Tor servierte. Für dieses Klasse herausgespielte Tor der beiden, gab es somit auch einen total gerechtfertigten großen Applaus. Am Ende stand somit ein absolut verdienter Sieg für unser Team.

Hattorf kann in letzter Sekunde ein Tor verhindern.

JFV West vs. RSV Göttingen 05 (2:2)

Das letzte Spiel der gesamten diesjährigen Hallensaison ging nun gegen den RSV, was auch irgendwie passend war, da der RSV der Gegner ist mit dem wir in diesem Jahr bisher am Häufigsten die Klingen gekreuzt haben. Es entwickelte sich nun ein noch stärkeres Spiel, als bei unserem ersten Einsatz gegen Eichsfeld, welches aber denkbar ungünstig für uns begann, nachdem wir unnötigerweise einen vom Gegner in unser Toraus gespielten Ball noch vorm überqueren der Linie wieder scharf machten und in die Mitte vor unser Tor spielten. 05 sagte nur schnell Dankeschön, ließ Torwart Lars keine Chance, und schoss das 0:1. Das war natürlich erstmal ein Dämpfer, der besonders bei uns Trainern Wirkung zeigte, bei den Kindern glücklicherweise eher weniger. Und so ging das Spiel weiter hoch und runter, wobei wir immer stärker wurden und Ata dann eine unserer Chancen eiskalt zum 1:1 verwandelte. Kurze Zeit später revanchierte sich 05 dann dankenswerterweise für das 0:1 und erzielte nach einer Ecke von uns ein Eigentor zum zwischenzeitlichen 2:1. Nun waren wir so gut im Spiel, dass ich mir sicher war, dass wir das über die Zeit bringen, auch wenn 05 ebenfalls immer wieder unser Tor angriff. Bis kurz vor Schluss konnten wir aber alles, was irgendwie wirklich gefährlich werden könnte rechtzeitig durch eine tolle Defensivarbeit mit aufopferungsvollen Kampf entschärfen. Doch dann entschlossen wir uns anscheinend im Kollektiv 05 doch nochmal für das Eigentor einen Gefallen zu tun und rannten im Übereifer alle auf den ballführenden 05er Spieler, welcher die Situation toll erkannte und den Ball vom Flügel gekonnt zu seinem nun völlig freistehenden Mitspieler vor unserem Tor passte, welcher sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und zu 2:2 ausglich. Somit stand am Ende ein sicherlich leistungsgerechtes 2:2 in einem tollen Spiel, dass wir dennoch gerne gewonnen hätten.

Lilly stürmt nach vorne.

Fazit: Zufriedene Kinder und Trainer beim letzten Hallenturnier

Bis auf das wirklich schlechte Spiel gegen die JSG Wulften/Bilshausen, welche wir in der Endabrechnung sogar noch überholten, spielten wir ein tolles letztes Turnier, auch wenn es am Ende „nur“ zu Platz 4 reichte und wir somit knapp an einem Pokal vorbei schrammten. Unsere Kinder haben wie immer toll gekämpft und zum Teil auch schon wirklich schöne Kombinationen gezeigt. Am Ende waren dann alle irgendwie dennoch sehr zufrieden und auch ein wenig stolz auf die gezeigte Leistung, auch wenn es zu keinem Pokal gereicht hat. Fairerweise muss man zum Abschluss der Hallensaison auch festhalten, dass die G1 eigentlich ausnahmslos nur stark besetzte Turniere gespielt hat und somit eine absolut tolle Hallensaison vorzeigen kann. Es war eigentlich kein einziges Turnier dabei, bei dem wir irgendwie durchweg schwach gespielt hätten. Gab es doch mal ein schwaches, oder schlechtes Spiel so wie hier in Duderstadt, so konnte im folgenden Spiel doch jeweils der Hebel wieder umgelegt werden und man präsentierte sich wieder ganz anders.

Zufriedene JFV Kinder bedienen sich an den Süßigkeiten, die es bei der Siegerehrung gab.

Mit sportlichem Gruß aus Göttingens Westen. Euer Jens Ahlbrecht.

No Replies to "G1 absolviert letztes Hallenturnier der Saison"