F2/F3 und G-Junioren legen DFB Fußballabzeichen ab!

Toller Sonntagnachmittag in Elliehäuser Turnhalle beim DFB Fußballabzeichen.

Am letzten Sonntag, den 07.04.2019 kam es zu einer Gemeinschaftsproduktion der F2/F3 von Sven Metge und Basti Zitscher, sowie der gesamten G-Jugend (nur Kinder, die schon am Spielbetrieb teilnehmen) unter Kai Arnold, André Marker und mir. Im Vorfeld reifte bei uns die Idee mit unseren Kindern nochmal etwas besonders zum Abschluss der Hallensaison zu machen und so entschieden wir uns gemeinsam das DFB Fußballabzeichen abzulegen. Nachdem Sven alles Formelle beim DFB erledigte und die Unterlagen bestellt hatte, gingen wir in die genauere Planungsphase über und informierten unsere Eltern über den Ablauf. Geplant war ein netter Nachmittag für alle Beteiligten, der so aussah, dass die Kinder ihr Fußballabzeichen absolvierten, während die Eltern zusehen, oder sich unterhalten konnten. Für das leibliche Wohl sorgte unsere Elternschaft selber, indem jeder etwas mitbrachte und so im Gymnastikraum ein tolles Buffet aufgebaut werden konnte.

Tolles von den Eltern bereitgestelltes Buffet.

Es gab sogar einen JFV West Kuchen.

Um Punkt 11:00 Uhr waren dann auch bereits alle Kinder in der Halle und standen vor den fertig aufgebauten Stationen, die wir Trainer und Betreuer seit 9:30 Uhr hergerichtet hatten. Zu unseren G und F-Jugendlichen kamen sogar noch 4 ältere Geschwisterkinder, die ebenfalls voller Begeisterung mitmachten. Nach kurzer Erläuterung für alle Beteiligten ging es auch flott los und wir teilten die Kinder in 4 Gruppen ein, die im Wechsel die Stationen 1 bis 4 durchlaufen sollten. Station 5 wurde dann am Ende gemeinsam von allen Kindern durchlaufen.

Kurze offizielle Begrüßung und Erläuterung für die Kinder.

Hier die 5 zu absolvierenden Stationen.

Alle Kinder waren mit vollem Einsatz und größter Motivation bei der Sache.

Nun ging es los und die Kinder verteilten sich, mit einer persönlichen Laufkarte bewaffnet, auf die von Sven (Dribbelkünstler), André (Kurzpass-Ass), Kai (Flankengeber) und mir (Kopfballkönig) betreuten Stationen. Nachdem jeder Gruppe jede Station einmal erklärt wurde konnte man den Ehrgeiz der Kinder förmlich spüren und es war toll zu sehen, wie sie sich so sehr anstrengten um das Ziel Fußballabzeichen zu erreichen.

Bruno dribbelt sogar zu schnell für den Fotografen durch Svens Station.

Kai bei der Station „Flankengeber“

André erklärt Daylen Tyler genau wie es geht.

Hier die Station „Kopfballkönig“.

Da die Station „Dribbelkünstler“ zeitlich mit Abstand am aufwändigsten war bildete sich dort immer ein kleiner Stau, was aber auch bedeutete, dass immer irgendeine andere Station gerade frei war. Und so entdeckten auch die Väter den Ehrgeiz in sich und probierten sich an den Stationen. Da ein gewisser Ernst aber dazu gehört bekamen auch alle Väter eine Laufkarte um ihre Ergebnisse zu dokumentieren. Am Ende musste man sich glatt fragen wer mehr Spaß hatte die Kinder, oder die Vätergruppe.

Diszipliniertes Warten vor der Station „Dribbelkünstler“.

Für die Vätergruppe wurde der Ausspruch „heiß wie Fritten Fett“ quasi erfunden.

Die restlichen Zuschauer ließen es etwas ruhiger angehen.

Station 5 „Elferkönig“ bildet den krönenden Abschluss

Nachdem alle 4 Gruppen alle 4 Stationen durchlaufen hatten, bauten wir Station 1 (Dribbelkünstler) ab um Platz vor dem bereits präparierten Tor für Station 5 zu schaffen. Diese Maßnahme fand nicht überall Zustimmung, denn die Väter hätten sich auch gern noch bei Station 1 gemessen. Dies ging aber nicht mehr, da das a) den Zeitrahmen gesprengt hätte und b) Sven als Betreuer der Station akute Angst vor Muskelverletzungen der Väter hatte. So kam es also zum Shootout an Station 5. Alle Kinder saßen vorm Tor und wurden der Reihe nach aufgefordert ihre 3 Schüsse abzugeben, was alle anderen Kinder jeweils begeistert beobachteten. Im Anschluss an das Schießen der Kinder scharrten nun unsere „Heißkisten“ aus der Vätergruppe bereits mit den Hufen und ballerten ebenfalls drauf los. Von diesem Anblick angespornt trauten sich nun auch einige Mütter aus der Deckung und probierten sich ebenfalls an Station 5.

Daylen Tyler tritt beim „Elferkönig“ an.

Miniturnier zum Abschluss vor der Siegerehrung

Um die Zeit während der Auswertung bis zur Siegerehrung zu überbrücken bildeten wir nun 4 neue, etwa gleichstarke Teams und ließen diese nochmal ein Miniturnier im Modus jeder gegen jeden ausspielen, was den Kindern nochmal sichtlich Spaß machte, da sie sich nun nach all den konzentriert durchgeführten Übungen nochmal so richtig austoben konnten.

Da die vom DFB vorgegebenen Punktzahlen erst für Kinder ab 9 Jahren waren, änderten wir diese ein wenig altersbedingt nach unten ab. somit gab es für unter 9 jährige bei uns Silber schon ab 150, anstatt ab 180 und Gold bereits ab 200, anstatt ab 230 Punkten. Die „Gastkinder“, die bereits über 9 waren wurden regulär bewertet. Einzige gravierende Änderung der Auswertung bei uns war, dass wirklich alle Kinder zumindest Bronze erhielten, ganz egal wie viele Punkte sie am Ende hatten.

Auswertung der Ergebnisse zum Fußballabzeichen.

Mega stolze Kinder bei der Siegerehrung

Bei der Siegerehrung begannen wir nun zuerst mit den Vätern, deren Ergebnisse nur verlesen wurden. Als nächstes folgten die G-Junioren, unter den Klängen der Champions League Hymne, in wahlloser Reihenfolge, ohne Verlesung der Punktzahl, welche einen Bronzerang belegten. Die drei besten G-Junioren, die allesamt sogar Silber belegten wurden mit Punkten verlesen und durften sich sogar aufs Treppchen stellen. Somit belegte Alex den 3. Lars den 2. und Tom den 1. Platz bei den G-Junioren. Bei den F-Junioren wiederholten wir das Prozedere genauso wie bei den G-Junioren. Die 3 besten Kinder hier waren Taylan auf Platz 3, Bent auf Platz 2, jeweils mit Silber und Bruno als einziges Kind des Tages mit Gold auf Platz 1. Von den Geschwisterkindern über 9 ist Joshi, der in unserer E-Jugend spielt, mit nur 4 fehlenden Punkten ganz knapp an Gold vorbeigeschrammt, war aber insgesamt das Kind, welches absolut die meisten Punkte erlangte. Alle Kinder bekamen ihren Laufzettel mit den Punkten an den einzelnen Stationen, eine Urkunde, ein Fußballabzeichen als Anstecker, sowie noch einige Süßigkeiten. An dieser Stelle sei nochmal ein Glückwunsch an wirklich ALLE Kinder entrichtet, die durch die Bank, ihren persönlichen Fähigkeiten entsprechend, alle hervorragend die Stationen gemeistert haben und mit großer Begeisterung bei der Sache waren. Das war wirklich stark, auch vom Ablauf und der Disziplin, wie mit der ganzen Sache umgegangen wurde.

Siegerehrung mit Mikrofon und Champions League Hymne im Hintergrund.

Die drei Erstplatzierten der G-Junioren Alex (3.), Lars (2.) und Tom (1.).

Die drei Erstplatzierten der F-Junioren Taylan (3.), Bent (2.) und Bruno (1.).

Fazit: Es war ein rundum gelungener Nachmittag mit viel Spaß sowohl bei den Aktiven, als auch den Zuschauern.

Dieser Nachmittag war ein toller Abschluss und letzter Auf Galopp einer langen Hallensaison. Wir konnten nicht nur tolle sportliche Leistungen bestaunen, sondern hatten alle miteinander einen super Tag, der den Zusammenhalt der JFV Familie, sowohl bei Kindern, als auch bei den Erwachsenen, gerade in den unteren Jahrgängen noch weiter gefördert hat. Besonders im Hinblick auf die kommende Saison, wenn die aktuelle F2/F3 zusammen mit der aktuellen G1 die neue F-Jugend bildet und somit noch enger zusammenrückt war es toll zu sehen wie gut die Kinder sich selbst jetzt schon jahrgangsübergreifend verstehen. Für uns Trainer war es ein weiterer Beleg und eine weitere Motivationsspritze den eingeschlagenen Weg der engen Zusammenarbeit konsequent weiterzugehen und im kommenden Jahr sogar noch weiter auszubauen. Die Veranstaltung an sich kann als voller Erfolg gewertet werden und wird von uns so, oder in ähnlicher Form nun bestimmt jährlich, oder zumindest alle 2 Jahre wiederholt werden.

Mit sportlichem Gruß aus Göttingens Westen. Euer Jens Ahlbrecht.

No Replies to "F2/F3 und G-Junioren legen DFB Fußballabzeichen ab!"