G-Junioren Dreifach-Turniertag in der THG Halle!

G1, G2 und B3 (Bambinis) richten Turniere am selben Tag aus.

Am vergangenen Samstag den 02.02.2019 war es endlich so weit. Der bereits im November des letzten Jahres planungsmäßig begonnene, eigene Dreifach-Turnierspieltag stand vor der Tür.

Nachdem im Vorfeld einiges organisatorisch abgearbeitet wurde, konnte es also losgehen. Bereits um 8:30 Uhr standen die Trainer und Betreuer samt ihren Familien bereits in der Halle um alles herzurichten, denn es gab wie immer an solchen Tagen noch recht viel zu tun, bevor um 10:00 der erste Ball rollen konnte. So musste unser Verkauf aufgebaut, Tore aufgestellt, die Anzeigetafel und die selbst mitgebrachte Beschallung startklar gemacht, JFV-Banner aufgehängt, Kabinen für die Gäste beschriftet und noch allerhand Kleinkram erledigt werden. Da um 9:00 Uhr auch schon die Eltern unserer G2 Mannschaft samt Kinder anrückten und mit anpackten wurde auch alles rechtzeitig fertig. Gespielt wurde übrigens den ganzen Tag über auf Kleinfeld Fußball- und nicht auf Handballtore, da wir uns bewusst gegen die Torhüter und für viele Erfolgserlebnisse bei Feldspielern entschieden hatten. Diese Entscheidung war übrigens im Nachhinein total richtig, wie sich gerade im G2 und ganz besonder im G3-Turnier zeigen sollte.

Beim G2-Turnier rollte der Ball ab 10:00 Uhr.

Um Punkt 9:55 Uhr starteten wir somit die Begrüßung der Teilnehmer unseres G2-Junioren Turniers. Unsere eigene Mannschaft, die an diesem Tage erstmals in ihren neuen Orange-Schwarz-Orangenen Adidas Trikots auflief und wie üblich von Trainer Kai Arnold gecoacht wurde bestand aus Nick A., Mila F., Leon G.-H., Janes M., Ella N., Lara Sch., Max Sch. und Till W. Als Gäste durften wir die Teams der JSG Hoher Hagen G2/G3, der SVG GW Bad Gandersheim G1, der JSG Hardegsen G2, des FC Lindenberg Adelebsen G1/G2 und des SC Weende Göttingen G2 begrüßen.

Die neuen Trikots stehen den Kids ausgezeichnet.

JFV West G2 vs. JSG Hoher Hagen G2/G3 (2:0)

Im ersten Spiel zeigte unsere Zweitvertretung mit Nick im Tor direkt, dass es nur einen Sieger geben konnten, denn das gegnerische Team, welches zur Hälfte aus reinen Anfängern bestand, die gut ins spätere G3-Turnier gepasst hätten war uns in der Summe körperlich einfach zu sehr unterlegen und so sorgten Till und Leon für die beiden Tore zum verdienten Endstand. Hervorzuheben war allerdings noch der Keeper des Gegners, der nach erst 3 Trainingseinheiten überhaupt, direkt sein erstes Spiel machte. Hierbei und auch bei den folgenden Spielen stellte er sich so gut an, dass er am Ende den Preis für den Besten Torwart des Turniers entgegen nehmen durfte.

Leon auf dem Weg zum Tor gegen Hoher Hagen.

JFV West G2 vs SVG GW Bad Gandersheim G1 (1:1)

Im zweiten Spiel stand mit Janis unser „Teamküken“ im Tor. Nach einem relativ früh, etwas unglücklich gefallenen Gegentor zum 0:1 war es dann Leon, der uns den, am Ende leistungsgerechten 1:1, Ausgleichstreffer bescherte. Beide Teams agierten mehr oder weniger auf Augenhöhe, so dass in der Folge beide Torhüter nicht wirklich geprüft wurden.

Ecke für uns gegen Bad Gandersheim.

FC Lindenberg/Adelebsen G1/G2 vs. JFV West G2 (2:0)

Im dritten Spiel gegen eine sehr gute Mannschaft waren wir von Anfang bis Ende relativ chancenlos und auch Max im Tor konnte die beiden Gegentreffer der Gegnerischen Nummer 7, welcher alle 7 Lindenberger Treffer des Tages markierte nichts ausrichten. In diesem Spiel konnte man einfach sehen, dass wir wirklich guten Individualisten des älteren Jahrgangs nur wenig entgegen zu setzten haben.

Kampf um den Ball gegen Lindenberg.

JFV West G2 vs. JSG Hardegsen G2 (0:0)

Im 4. Spiel ging es gegen den späteren Turniersieger aus Hardegsen. Auch hier waren wir spielerisch nicht ebenbürtig, stellten uns aber deutlich geschickter an als im vorherigen Spiel. Mit Nick im Tor und einer tief stehenden Defensive gelang es Hardegsen nicht unser Tor wirklich unter Druck zu setzten und so schafften es unsere Kinder durch eine tolle kämpferische Leistung als einziges Team gegen Hardegsen nicht zu verlieren. Auch Hardegsens Nummer 8, die mit am Ende 8 Treffen Turnier Torschützenkönig werden sollte, schaffte es nicht uns akut in Schwierigkeiten zu bringen.

Lara behauptet sich toll im Kampf um den Ball.

SC Weende Göttingen G2 vs. JFV West G2 (1:1:)

Gegen Weende war es fast die gesamte Spieldauer ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf unseres. Und so ging Weende folgerichtig irgendwann mit 1:0 in Führung, wobei man hier Torwart Till keine Chance ließ. Auch in der Folge spielte sich das Spiel fast ausschließlich in unserer Hälfte ab, aber ein toller Einsatz aller Feldspieler und einige gute Aktionen von Till verhinderten einen weiteren Gegentreffer. Und so kam es, wie es oftmals in solchen Spielen beim Fußball kommt. Eine unserer ganz wenigen Gelegenheiten konnte durch Leon genutzt werden und so stand es plötzlich 1:1. Es kam sogar noch die ganz große Gelegenheit zum Sieg, denn Ella zeigte ein super Dribbling und raste mit ihrer ungeheuren Schnelligkeit allen auf und davon. Leider konnte sie den Ball nicht mehr im Tor unterbringen, dennoch war das eine super Aktion.

Ella scheitert leider kurz vorm Ziel.

Fazit G2-Turnier:

In einem ausgeglichenen G2-Turnier konnte unsere Mannschaft die in sie gesetzten Erwartungen im Großen und Ganzen eigentlich komplett erfüllen, schlug sich bei einem Sieg, drei Unentschieden und nur einer Niederlage durchaus achtbar aus der Affaire und belegte am Ende einen guten 4 Platz. Turniersieger wurde, wie schon erwähnt die Hardegsen, gefolgt von Bad Gandersheim und Lindenberg/Adelebsen.

G2 bei der Siegerehrung.

G3/Bambini-Turnier zur Mittagszeit.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es direkt um 13:30 Uhr mit dem G3/Bambini-Turnier weiter. Hierfür hatten wir neben unserem eigenen Team noch 3 Gastmannschaften am Start. Gekommen waren Die Bambinis des FC Lindenberg/Adelebsen, sowie der JFV Eichsfeld 3 und 4. Unser Team, welches in Orange-Schwarz-Schwarz spielte wurde von unserem E/F/G-Junioren Koordinator Sven Metge betreut, der während der Hallensaison auch dankenswerterweise immer Donnerstags das Bambini-Training leitet. Unterstützt wurde Sven von Lars Geiges, der wohl in Zukunft dauerhaft neben Kai Arnold für die Kinder der Jahrgänge 2013 und jünger zuständig sein wird. Unser Team bestand aus Moritz B. (allererstes Spiel überhaupt), Lasse G., Leon K., Elyas K., Fabian L.(allererstes Spiel überhaupt), Janes M. Tim Joel Pf. (allererstes Spiel überhaupt), Phil R. (allererstes Spiel überhaupt) und Arian St. Glückwunsch an dieser Stelle erst einmal an alle vier Debütanten. Ihr habt das klasse gemacht. Weiter so! Tim Joel ist mit 3 Jahren un 4 Monaten sogar das jüngste Kind überhaupt, dass während meiner G-Jugendzeit debütiert hat!!! Die Kinder hatten somit also 3 Spiele a 10 Minuten zu absolvieren, was sich im Nachhinein auch als eine sehr gute Dosierung rausstellte, da die meisten dann doch ziemlich platt waren.

Mannschaftsfoto G3 mit Neutrainer Lars Geiges.

JFV West G3 vs. JFV Eichsfeld G3 (0:3)

Direkt im ersten Spiel ging es gegen einen übermächtigen Gegner, denn Eichsfeld 3 hatte trotz vieler eigener Debütanten eigentlich nichts im G3 Starterfeld zu tun und hätte bequem im G2 Turnier bestehen können. Und so konnte auch Janes im Tor nichts ausrichten und man verlor ziemlich sang- und klanglos mit 0:3. Das Gute war nun aber, dass es ab jetzt nur noch besser werden konnte.

Chancenlos gegen die körperlich überlegenden Eichsfelder.

FC Lindenberg/Adelebsen G3 vs. JFV West G3 (1:2)

Im zweiten Spiel, mit Fabian im Tor, waren wir nun direkt von Anpfiff weg in allen belangen auf Augenhöhe und sogar die bessere Mannschaft, dumm war nur, dass wir uns ein Eigentor zum 0:1 Rückstand selbst ins Nest legten. Aber sowas passiert halt im Bambini-Bereich immer mal wieder und ist kein Beinbruch. Auber unsere Kids ließen sich von dem kleinen Schock nicht beirren und spielten alle mit vollem Einsatz und purer Freude weiter. Und so war es Moritz, der mit seinem ersten Karrieretor im ersten Spiel überhaupt auf 1:1 stellen konnte. Glückwunsch Moritz. Angeführt vom überragenden Leon kam man in der Folge zu Chance um Chance und sogar der Pfosten verhinderte den Führungstreffer durch Leon. Dennoch gab dieser nicht auf und belohnte sich am Ende doch noch für seine tolle Leistung mit dem 2:1 Siegtreffer für unsere Allerjüngsten.

Lasse am Ball gegen Lindenberg/Adelebsen.

JFV Eichsfeld G4 vs. JFV West G3 (1:2)

Im letzten Spiel ging es gegen die Kids von Eichsfeld 4, die wieder auch absolut unsere Kragenweite waren, bzw. uns sogar etwas unterlegen. Hier feierte nun auch Arian sein langersehntes Torwartdebüt in einem richtigen Spiel. Nach nicht mal 1 1/2 Minuten war es dann wieder Leon, der für unsere Mannschaft zum Torerfolg kam. Bemerkenswert hierbei war das WIE, denn Leon hatte den Ball, allein aufs Tor zulaufend, mit einer Kaltschnäuzigkeit bewusst im linken unteren Toreck versenkt, wie es selbst viele unserer älteren Spieler nicht machen. Klasse Leon! In der Folge einwickelte sich ein schönes Bambini Spiel, bei dem Eichsfeld 4 etwas überraschend irgendwann durch eine tolle Einzelaktion zu seinem 1. Turniertreffer überhaupt kam, was aber auch alle Zuschauer in der Halle freute, denn primär ging es ja darum, dass alle Kinder Erfolgserlebnisse haben und hoffentlich dauerhaft zum Fußball finden. Dennoch gab es einen, der nicht einverstanden war mit der Punkteteilung und das war wieder Leon, der mit einem Alleingang aus der eigenen Hälfte und einem abermals gezielten Schuss in die linke Torecke die Weichen für uns auf Sieg stellte.

Leon schiebt den Ball gekonnt in die Ecke.

Fazit G3-Turnier:

Das G3-Turnier hat uns, glaub ich, allen beim Zuschauen am meisten Spaß gemacht, denn es war einfach schön zu sehen, wie die wirklich Allerkleinsten schon mit einer solchen Begeisterung bei der Sache waren. Trainer Sven bestätigte hinterher auch nochmal intern, dass er geradezu überrascht und begeistert war welche Konzentration die Kleinsten durch die Bank an den Tag gelegt hatten, da das doch nicht unbedingt die Norm ist und so in der Form zu erwarten war.  Sportlich erreichte die G3 mit zwei Siegen einen tollen 2. Platz und musste sich nur Eichsfeld 3 geschlagen geben, die souverän Turniersieger wurden. Als kleiner Ausblick in die nahe Zukunft hoffen und glauben wir, dass wir dann doch bereits einige G3 Spieler fest in den Spielbetrieb der G2 integrieren können, wenn die Feldsaison wieder startet.

Strahlende G3 Kinder bei der Siegerehrung.

G1 Turnier auf Endrundenniveau und mit ausschließlich Spielern des älteren Jahrgangs!

Nachmittags war es dann aber schließlich  so weit und der rein sportlich attraktivste G-Junioren Fußball des Tages sollte im G1 Turnier stattfinden. Unsere G1 Spieler, die zum Teil schon seit morgens in der Halle waren, waren dementsprechend froh, dass es auch für sie nun endlich losging. Das hochkarätige Starterfeld komplettierten neben unserer eigenen in Gelb-Weiß-Gelb spielenden den G1 unsere guten Freunde der JSG Hoher Hagen, des SC Hainberg, des RSV Göttingen 05, sowie unsere nordhessischen Gäste der JSG Nieste/Staufenberg und des SV Kaufungen 07. Unser an diesem Tag von André Marker gecoachtes Team bestand aus Lars A., Leni F., Lilly G.-H., Tom L., Jonathan Oe., Vin P., Alexander Sch. und Ata S. Somit standen wir nahezu in Bestbesetzung bereit um für die ebenfalls schwierige HKM Vorschlussrunde testen zu können. Besagte Vorschlussrunde war auch einer der Hauptgründe warum wir am Ende so hochkarätig eingeladen hatten, obwohl wir wussten, dass das für unser eigenes Team auch nach hinten losgehen kann. Aufgrund meiner Funktion in der Turnierleitung, die ich bereits den ganzen Tag inne hatte,  stand ich André, an diesem für ihn gegnertechnisch äußerst undankbaren Tag, leider nicht als Unterstützung zur Verfügung. Dankenswerterweise half Kai, der sonst beim G1 Turnier auch als Schiri aktiv war,  bei der Torwartbetreuung während unserer Spiele immer wieder mit aus.

Mannschaftsfoto G1.

 JFV West G1 vs. JSG Hoher Hagen G1 (0:2)

Direkt im ersten Spiel gegen einen im gesamten Turnier sehr stak aufspielenden Gegner kamen wir gleich von Beginn an ziemlich unter die Räder und konnten leider auch in keinster Weise zu unserem sonst so kompakten Defensivspiel finden. Somit fielen die beiden Gegentore, an denen die sonst sehr stark spielende Leni im Tor keine Mitschuld traf, irgendwann zwangsläufig und auch verdientermaßen.

Lilly mit einer Balleroberung gegen Hoher Hagen.

JFV West G1 vs. JSG Nieste/Staufenberg G1 0:1

Im zweiten Spiel, mit Alex im Tor, zeigten wir uns direkt verbessert und lieferten dem Gegner, den wir noch vor 14 Tagen bei dessen eigenen Turnier 1:0 schlagen konnten, ein weitestgehend ausgeglichenes Match. Dummerweise fingen wir uns nach einem individuellen Fehler ein etwas dummes und eigentlich vermeidbares Gegentor. Da nach vorne an diesem Tag irgendwie in allen Spielen der Wurm drin war und wir nie in unsere gewohnten Abschlusssituationen kamen blieb es somit beim etwas unglücklichen 0:1.

Ata geht ins Dribbling.

RSV Göttingen 05 G1 vs. JFV West Göttingen G1 (0:0)

Im dritten Spiel ging es nun mit Lilly im Tor, die von nun an dort auch bleiben sollte, gegen einen uns bestens bekannten Gegner, mit dem wir in diesem Jahr von Sieg, Unentschieden bis zu Niederlage schon alles erlebt hatten. Wir wussten also im Vorfeld, dass hier wieder zwei mehr oder weniger gleichwertige Teams auf einander treffen werden. Und so war es dann auch. Weder 05, noch wir konnte nach vorne richtig durchschlagskräftig werden und so trenne man sich verdientermaßen 0:0.

Libero Leni klärt souverän.

JFV West G1 vs. SC Hainberg G1 (0:4)

Im vorletzten Spiel des Tages zeigten wir dann gegen den späteren verdienten Turniersieger leider unsere schlechteste Tagesleistung und kassierten seit fast einem 1/2 Jahr erstmals wieder eine richtig schallende, hohe Niederlage. Damals im Übrigen gegen den selben Gegner auch beim eigenen Turnier (siehe eigenständiger Bericht über das Herbstturnier in Esebeck). Hainberg war uns in diesem Spiel in sämtlich Belangen überlegen. Und Hainbergs Nummer 9, die am Ende auch mit 8 Treffern Torschützenkönig werden sollte, war individuell so stark, dass wie sie zu keiner Zeit in den Griff bekamen und uns von ihr allein 3 Gegentreffer einschenken lassen mussten.

Lars fängt den Ball ab, bevor der Gegner freie Bahn hat.

SV Kaufungen 07 G1 vs. JFV West G1 (0:0)

Im letzten Spiel ging es gegen Kaufungen, gegen die wir beim bisher einzigen Vergleich in Kaufungen beim Flutlichtturnier (siehe eigenen Bericht zum Flutlicht-Cup 2018) schon einmal mit 2:1 den kürzeren zogen. Nach der Klatsche gegen Hainberg zeigten wir uns aber direkt wieder deutlich verbessert. Ganz allgemein kann man eh sagen, dass das tolle an der G1 ist, dass diese Mannschaft eigentlich nie die Köpfe hängen lässt und aufgibt, wenn es mal schlecht läuft. Aber zurück zum Kaufungenspiel. auch gegen Kaufungen zeigten wir ein Spiel, wo es auf keiner Seite zu wirklich brenzligen Situationen kam. Unser Angriff konnte Kaufungens Torwart, der am Ende auch Torwart des Turniers wurde, jedenfalls zu keiner Zeit wirklich in Bedrängnis bringen und so blieben wir auch im letzten Spiel leider wieder torlos.

Zweikampf von Tom.

Fazit G1-Turnier:

Das sportliche Abschneiden unseres eigenen Teams im G1-Turnier war leider so, wie wir es im Flachs im Vorfeld schon mal haben kommen sehen. Wir wurden nämlich Letzter. Dies ist zwar ärgerlich, aber kein Beinbruch, da wir uns bewusst dazu entschieden hatten gegen ausnahmslos starke Gegner zu testen. Bei der am 16.02.2019 stattfindenden HKM Vorschlussrunde werden zwar nicht ausnahmslos so starke Gegner zu gegen sein, es werden aber auch nur 2 Teams in die Endrunde einziehen, so dass man sich gegen die starken Gegner vor Ort keine dummen Niederlagen durch taktische Fehler der eigenen Trainer leisten sollte. Dies bezüglich haben André ich einiges gelernt, was wir tunlichst nicht machen sollten. In wie weit das Ganze dann erfolgreich sein wird und wir sagen können, dass wir mit den Gegnern beim eigenen Turnier doch alles richtig gemacht haben, werden wir dann am 16. wissen. Verdienter Turniersieger wurde jedenfalls der Hainberg gefolgt von einem ebenfalls sehr starken Hoher Hagen. Nieste/Staufenberg belegte den dritten Platz.

Auch die G1 Kinder haben bei der Siegerehrung bereits wieder gute Laune.

Fazit Gesamtturnier, Ablauf und Organisation:

Als Gesamtfazit kann man ziehen, dass wir zwar einen sehr arbeitsreiches, aber auch sehr erfolgreiches Turnier auf die Beine gestellt haben. Der Dank von uns Trainern geht deshalb in erster Linie an alle Eltern, Verwandte, oder Freunde, die uns so tatkräftig unterstützt haben. Nur durch euren Einsatz bezüglich Sachspenden und auch euren Zeit- und Arbeitseinsatz, sei es beim Auf- und Abbau, dem Verkauf, als Fotograf, als Schiri, beim Saubermachen usw. ist es uns möglich gewesen einen Turniertag in dieser Größenordnung auf die Beine zu stellen. Ich denke wir können jedenfalls mit Fug und Recht behaupten, dass dies ein organisatorisch von A bis Z spitzenmäßiges Jugendfußball-Turnier war. Diesen Schluss lassen auch die vielen, ausnahmslos positiven Rückmeldungen der Gästeteams zu, die sowohl die rein sportliche Organisation und Qualität, als auch das „Catering“ und sonstige Drumherum in den höchsten Tönen gelobt haben! Also nochmals ganz offiziell DANKE an alle Helferinnen und Helfer!

Unsere fleißigen Damen und kleine Damen vom Verkauf.

Brötchen schmieren im Akkord.

Team-Fotograf Volker Große-Heitmeyer bei der Arbeit.

Die Turnierleitung.

Genauso wichtig wie das reine Helfen ist auch das Anfeuern unserer Kinder.

Mit sportlichem Gruß aus Göttingens Westen. Euer Jens Ahlbrecht.

No Replies to "G-Junioren Dreifach-Turniertag in der THG Halle!"