Leicht verstärkte G2 holt gegentorlos zweiten Platz in Hann. Münden!

Überzeugender Auftritt der Arnold Truppe in der Dreiflüssestadt!

Zum Abschluss des Jahres reiste die von Trainer Kai Arnold betreute G2 am heutigen Donnerstag den 27.12.2018 nochmals in die äußerste Ecke des Landkreises nach Hann. Münden um am dortigen Hallenturnier der TG 1860 Dreiflüssestadt teilzunehemen. Da die G2 neben ihrem Knipser Leon G.-H. auch noch auf einige andere Akteure, zum Teil auch krankheitsbedingt sehr kurzfristig, verzichten musste wurde die Mannschaft durch einige G1 Spieler verstärkt, so dass alles in allem ein den Gegnern entsprechendes wettbewerbsfähiges Team ins Rennen geschickt werden konnte. Im Kader von Kai`s Truppe, die ich an diesem Tag als Co-Trainer unterstützte, standen Lars A., Nick A., Leni F., Mila F., Janes M., Jonathan Oe., Alexander Sch. und Max Sch. Gespielt wurde im G2 typischen Orange-Schwarz-Schwarz.

Gleich geht’s los. JFV-Premiumfan Mica ist schon ganz gespannt.

Trainer Kai mit den letzten Instruktionen vor Turnierbeginn.

Jens heute auch als Co-Trainer, vornehmlich aber als Statistiker unterwegs.

JFV West Göttingen vs. JSG Eintracht Höbernsee 0:0

Im ersten Spiel der Turniers ging es gegen die uns bekannte Truppe von Höbernsee. Direkt von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf nur ein Tor. Nämlich das von Höbernsee! Unser Torwart Lars hatte im ganzen Spiel nicht einen einzigen Ballkontakt, so viel sei schon mal gesagt. Dennoch war es uns irgendwie nicht möglich selber einen Treffer im gegnerischen Gehäuse zu versenken, so dass das Spiel am Ende unglücklich für uns 0 zu 0 endete. Das mit den eigenen Toren sollte sich dann auch über den ganzen Vormittag als roter Faden ziehen. Leider konnte Joni nach einem Schlag gegen sein Bein, als er bei einem Dribbling nur durch ein Faul gestoppt werden konnte, nach dem ersten Spiel nicht mehr mitwirken, so dass wir ab Spiel 2 nur noch jeweils eine Wechseloption hatten.

Die Faulstich Sisters besetzen das Mittelfed.

Das Spiel fand fast ausschließlich in des Gegners Hälfte statt.

SG Werratal vs. JFV West Göttingen 0:0

Im zweiten Spiel gegen Werratal, welches wir schon aus unserer HKM Vorrunde kannten entwickelte sich ein mehr oder weniger ausgeglichenes Spiel in dem wir durch Leni gleich mehrere gute Chancen herausspielen konnten. Wir waren zwar grundsätzlich das etwas bessere und auch aktivere Team, dennoch kam auch Werratal 2 Mal gefährlich vor unser Tor, wo Torwart Lars jedoch für uns die Null hielt. Einmal sogar in höchster Not. Vorne konnte sich Leni dann jedoch irgendwann selber für ihre Bemühungen belohnen und erzielte den verdienten 1:0 Siegtreffer.

Angriffsbemühungen gegen Werratal.

Leider konnte der Werrataer Torwart gegen Leni parieren.

TG 1860 Dreiflüssestadt vs. JFV West Göttingen 0:0

Im dritten Spiel ging es gegen den Gastgeber und späteren verdienten Turniersieger der TG 1860 Dreiflüssestadt Münden. Im Tor stand dieses Mal Max, der es Lars gleich tun und seinen Kasten ebenfalls sauber halten sollte. Im Spiel war der Gastgeber dann auch die etwas spielbestimmende Mannschaft, ohne unser Tor jedoch ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Aber auch wir standen nicht nur tief, sondern boten Münden einen heißen Fight, der vornehmlich im Mittelfeld geführt wurde, wo Alex heute Kilometergeld beantragen konnte, weil er so viel unterwegs war. Aber auch alle anderen haben mit tollem Einsatz dagegen gehalten, wobei man nochmal besonders unseren Tagesjüngsten Janes hervorheben muss, der insgesamt ein klasse Turnier gespielt hat. Da auch wir nicht wirklich zwingend wurden endete das Spiel folgerichtig torlos.

Janes mit einer mutigen Grätsche gegen Dreiflüssestadt.

Auch nach eigener Ecke konnten wir nicht zwingend werden.

JFV West Göttingen vs. FC Lindenberg Adelebsen 1:0

Gegen die uns aus der Feldserie gut bekannte Mannschaft aus Adelebsen und Umgebung entwickelte sich wieder ein ausgeglichenes Spiel. An dieser Stelle muss man sagen, dass eigentlich sämtliche Teilnehmer des heutigen Tages mehr oder weniger das selbe Niveau hatten und es somit wenig Tore im gesamten Turnier gab. Anders als im vorherigen Spiel ergaben sich aber nun mehr Chancen, sowohl hüben wie drüben. Torwart Nick musste unser Team somit schon nach nicht einmal der Hälfte der Zeit durch beherztes Rauslaufen vor dem 0:1 Rückstand bewahren. Aber auch im Angriff aufs Lindenberger Tor ging es häufig brenzlig zu und es konnte oft nur in letzter Sekunde unser Führungstreffer verhindert werden. Irgendwann konnte sich Lars aber entscheidend durchsetzen und zum Torschuss kommen, welcher aber leider nur den Pfosten traf. Geistesgegenwärtig reagierend stand Leni jedoch goldrichtig und konnte den Abpraller zu 1 zu 0 Führung im gegnerischen Tor versenken. Dennoch war dieses Spiel noch lange nicht gewonnen, denn auch hinten brannte es noch mal so richtig, als der Ball am schon überwunden geglaubten Nick in Richtung unserer Torlinie kullerte und diese gerade überqueren wollte sprang Nick nochmal reaktionsschnell auf und konnte den Ball nur Zentimeter vor der eigenen Torlinie noch festhalten. Klasse Nick, diese Aktion rettete uns nämlich die 3 Punkte, auch wenn Lindenberg am Ende etwas Pech hatte.

Leni bei ihrem Siegtreffer gegen den FC Lindenberg Adelebsen.

Nick fängt auch diesen Ball sicher.

SSV Witzenhausen vs. JFV West Göttingen 0:0

Gegen Witzenhausen sollte dann wieder ein Unentschieden ohne die riesen Torraumszenen en masse zustande kommen. Auch dieses Spiel hatte am Ende nicht wirklich einen Sieger verdient und Nick, der wieder im Tor stand musste uns nicht so sehr helfen wie im vorherigen Spiel. Dennoch hatten wir gerade zum Ende hin nochmal ein Übergewicht mit der ganz großen Chance 15 Sekunden vor Schluss, als Lars seinen Gegenspiel im Fünfmeterraum schon abgeschüttelt zu haben schien, dieser sich aber nochmal blitzschnell drehte und in Lars` Schuss grätschte womit er wohl den sicheren Treffer verhinderte. Schade, denn Kai und ich hatten schon den Torschrei auf den Lippen.

Hinten hatten wir gegen Witzenhausen fast immer alles im Griff.

Leider standen wir zu oft mit zu vielen Spielern auf einem Haufen.

JFV West Göttingen vs. JSG Hoher Hagen 0:0

Im letzten Spiel ging es gegen unsere Freunde der JSG Hoher Hagen, die wie wir ein gemischtes G1/G2 Team ins Rennen schickten. Da bei uns nochmals die Torwartrotation einsetzte stand nun Max wieder im Tor, der wieder die Null festhielt, aber auch nicht über Gebühr geprüft wurde. Das Spiel selber war wie so viele am heutigen Tage, nämlich mehr oder weniger ausgeglichen mit wenigen Torchancen. Dennoch war die JSG das etwas bessere Team, ohne jedoch Kapital aus dieser leichten Überlegenheit zu schlagen, denn auch in einer Szene, in der der Ball mehrfach direkt vor unserem Tor hin und her flipperte konnte kein JSG Spieler den Ball entscheidend Richtung unser Tor bringen, so dass wir auch diese heikle Szene schadlos überstanden.

Angriff auf den ballführenden Spieler noch in des Gegners Hälfte.

Der Ball wollte zum Glück nicht in unser Tor und konnte zur Ecke geklärt werden.

Fazit: Tolles Spiel unserer Mannschaft, die sich fast schon gewohnt defensivstark zeigt.

Alles in Allem haben wir das vorgefunden, was wir erwartet hatten, nämlich ein Turnier, welches genau das richtige Niveau für unsere leicht „aufgemotzte“ G2 hatte. Einzig Hoher Hagen hätte von Gegnerseite das grundsätzliche Potential gehabt ein Team ins Rennen zu schicken, welches von unserer Mannschaft, so wie sie zusammengestellt war,  gar nicht zu schlagen gewesen wäre. Da aber auch Hoher Hagen „nur“ ein gemischtes Team stellte war kein „Überteam“ im Wettbewerb. Alle anderen Gegner hatten grundsätzlich eher nicht das Niveau, wie wir es diese Saison schon häufiger bei Gegnern unserer G1 gesehen haben. Dennoch, oder gerade deshalb haben unsere Kinder ein klasse Turnier gespielt und sind somit nicht unverdient gegentorlos Zweiter geworden. Unsere Torhüter Lars, Nick und Max sind außerdem aufgrund ihrer weißen Weste gemeinschaftlich als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet worden. Bravo ihr drei. Aber auch unsere Feldspieler haben durch die Bank toll gespielt und die Erwartungen komplett erfüllt, so dass man von einem rundum gelungenen Jahresabschluss der G2 sprechen kann, die sich seit Saisonbeginn sowieso toll entwickelt hat und bei „normal“ besetzten regulären G1 Turnieren, wie schon in Bad Gandersheim gesehen,  mittlerweile problemlos teilnehmen kann.

Erwartungsfrohe Gesichter vor der verdienten Siegerehrung.

Urkunde für den besten Torwart, bzw. in unserem Fall für die besten Torwarte.

G1 Teambetreuer Ortwin heute auch als Kameramann bei der G2 aktiv.

Mit sportlichem Gruß aus Göttingens Westen. Euer Jens Ahlbrecht.

 

No Replies to "Leicht verstärkte G2 holt gegentorlos zweiten Platz in Hann. Münden!"