G1 bestreitet Testspiel gegen F2 am Harrenacker.

Anstatt des üblichen Mittwochs-Training hat sich die G1 die F2 als Testspielgegner eingeladen.

Am gestrigen Mittwoch den 27.09.2018 bestritt die G1 anstatt des üblichen Trainings in Elliehausen ein Testspiel gegen die eigene F2, bei der eigentlich vornehmlich die Kinder zum Einsatz kommen sollten, die sonst nicht immer ganz so zum Zug kommen. Aufgrund von personellen Engpässen brachte F2 Coach Bastian Zitscher aber mit Paul W. und Bent Z. auch zwei seiner absoluten Leistungsträger mit. Die restlichen Kinder im F2 Kader waren David H., Güney K., Daylen-Tyler K.,  Justus M. und Sebastian T. Im Kader der G1, welche an diesem Tag von mir betreut wurde standen neben Lars A., Lilly G.-H., Tom L., Ella N., Vin P., Ata S., und Ben W. mit Nick A. im Tor und Leon G.-H. so gar noch 2 2013er Kinder aus der G2, die kurzfristig eingesprungen waren. Der am Auge verletzte Alexander Sch. fungierte an diesem Tag als mein Co.-Trainer.

Nach kurzer Vorbereitung bezüglich Platzmakierungen setzen und Tore hinstellen, welche von unserem G1 Betreuer Ortwin Schäfer und mir vorgenommen wurden, trafen auch schon unsere eigenen Kinder der G1, sowie Kinder des „Gegners“ der F2 ein. Beide Teams wurden von reichlich „Fans“ begleitet, so dass eine ordentliche Kulisse das Spiel vom Stadel aus verfolgte. Die G1 spielte an diesem Tag in ihren orangenen Aufwärm-Trikots, während die F2 kurzerhand grüne Leibchen überstreifte. Als zu spielender Modus wurde ein Spiel auf F-Jugend Spielfeld mit 6+1 Spielern und einer Spielzeit von 3 mal 10 Minuten ausgemacht, welche von unserem eigens angereisten Koordinator für G/F und E-Jugend Sven Metge überwacht wurde.

Besprechung vor dem Spiel mit Hinweisen zu den veränderten Rahmenbedingungen gegen einen körperlich überlegenden Gegner.

Gleich zu beginn des ersten Drittels entwickelte die F2 klare Feldvorteile, so dass das erste Tor durch Paul nicht lange auf sich warten ließ. Schon kurze Zeit später brante es wieder lichterloh im Strafraum der G und der starke Paul konnte nur durch ein Faul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelter Daylen-Tyler, der das Spielgerät kurzerhand mittig aufs Tor über unseren Torwart Nick ins Netz schoss. Den Schlußpunkt im ersten Drittel setzte dann Bent zum 3:0.

Die Fans auf der gut besuchten Stadeltribüne hatten bei herrlichstem Herbstwetter alles bestens im Blick.

Mit Beginn des zweiten Drittels kam uns F2 Trainer Basti entgegen und stellte den starke Paul ins Tor, was uns direkt etwas mehr Spielanteile bescherte. Dennoch konnte die F2 auch das zweite Drittel souverän mit 2:0 für sich entscheiden, wobei beide Tore durch Bent erzielt wurden.

Im dritten und letzten Drittel kam die G-Jugend dann trotz nachwievor ungewohnt großer Platzverhältnisse und schwindener Kondition im Bezug auf die vorherigen beiden Drittel besser ins Spiel, so dass es plötzlich auch das ein oder andere Mal vor dem F2 Tor, welches immer noch von Paul gehütet wurde, etwas brenzliger wurde. Nach der 1:0 Führung der de F2 durch Bent konnten wir plötzlich Ata vor Pauls Gehäuse freispielen. Dieser legte sich den Ball aber einen Tuck zu weit vor, so dass der klasse mitspielende Paul den Ball in höchster Not klären konnte. Dennoch sollte unser toller Einsatz am Ende noch belohnt werden, denn Tom kam aussichtsreich vor dem F2 Tor in Schussposition. Sein nicht ganz so strammer Schuss konnte jedoch gerade noch abgeblockt werden. Glücklicherweise kam Tom aber direkt nochmal an den Ball und haute ihn dieses Mal mit deutlich mehr Wucht ins Tor der F2.

Spielverlagerung in die Spielhälfte de F2.

Nach dem eigentlichen Spiel veranstalteten wir noch ein kleines Neunmeterschießen, bei dem Nick zumindest zwei Schüsse toll halten konnte und von unserer Seite Tom, Lars und Lilly ihre Schüsse versenken konnten.

Neunmeterschießen am Ende.

Zum Ende einer rundum gelungenden Veranstaltung bekamen alle Kinder noch eine Capri Sonne, eine kleine Tüte Popcorn und ein Fußballkaugummi. Bei der Verteilung besagter Sachen zeigte sich jedoch, dass alle Kinder noch genügend Luft hatten, denn das Gedränge war sehr groß.

Fazit: G-Jugend kann viel lernen, wie man gegen einen körperlich starken Gegner agieren muss.

Es war ein wirklich toller Test für unsere G-Jugend, die aber natürlich auch noch viel lernen muss und wird. Gerade aber gegen die Leistungsträger der F2 konnte man sehen, was uns noch fehlt. Punktuell konnte man aber auch schon teilweise mithalten. Auf Grundlage des Test muss man jedoch sagen, dass solche Vergleiche auch in Zukunft absolut sinnvoll sind und dass das mit Sicherheit nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein wird.

Mit sportlichem Gruß aus Göttingens Westen. Euer Jens Ahlbrecht.

No Replies to "G1 bestreitet Testspiel gegen F2 am Harrenacker."