Innovative Erweiterung des regulären FairPlay-Liga Turnierspieltages wird zum vollen Erfolg!!!

Am vergangenen Samstag den 01.09.2018 stand der 2. Turnierspieltag unserer Staffel auf dem heimischen Harrenacker vor der Tür, an dem wir parallel zum eigentlichen Spielbetrieb erstmals ein zusätzliches G2 Turnier für reine Fußballanfänger ausgerichtet haben.

Mannschaftsbild aller 3 Teams.

Nachdem sämtliche Vorbereitungen im Vorfeld getroffen waren fieberte die ganze G-Jugend samt, Verantwortlichen, Eltern, Verwandten, Freunden und Fans schon die ganze Woche „unserem“ Spieltag entgegen. Dieser sollte nämlich eine absolute Innovation bereithalten, die es wirklich allen Anwesenden, unserer momentan 24 Kinder, ermöglichen sollte beim Heimspiel aufzulaufen. Anders als sonst bei den offiziellen Turnierspieltagen, an denen ausschließlich die gemeldeten Teams (mehr als 9 Spieler sind dort eigentlich nicht einsetzbar) teilnehmen können, in denen auch jedes Kind bereits einen Spielerpass haben muss, wollten mein Trainerteam, bestehend aus André Marker und Kai Arnold und mir, schon die ganze Zeit irgendeine Möglichkeit schaffen allen Kindern ein wirkliches Spielerlebnis mit allem Drum und Dran gewähren zu können. Nach einigen Überlegungen, einfach nur ein Freundschaftsspiel mit einem anderen Team abzumachen, kam uns dann die zündende Idee einfach parallel zum offiziellen Turnierspieltag ein weiteres Spielfeld aufzubauen und ein G2-Turnier abzuhalten. Dieses G2-Turnier sollte für Kinder der Jahrgänge 2013 und 2014, sowie wirkliche Anfänger, oder noch nicht so spielstarke Kinder des Jahrgangs 2012 sein. Nach weiteren Überlegungen kamen wir zu dem Schluss, die Regeln für das G2-Turnier etwas zu modifizieren. So sollte das G2-Turnier anders als reguläre G-Jugend Spiele auf einem verkleinerten Spielfeld und nur mit 4+1, anstatt mit 5+1 Spielern stattfinden. Kern der Überlegung war, dass der Weg zum Tor nochmals verkürzt werden sollte um möglichst viele Tore fallen zu sehen und das damit einhergehend auch weniger Kinder gleichzeitig auf dem Feld stehen, so dass jedes einzelne Kind mehr Ballaktionen haben sollte. Des Weiteren hatte dieses Parallelturnier auch den Charme, dass die G2-Kinder nicht einfach nur irgendwo ein Freundschaftsspiel abhalten konnten, sondern ebenso wie die G1-Kinder in den Genuss kamen, die ganze Atmosphäre und das Drumherum eines richtigen Spieltags aufzusaugen. Im Nachhinein können wir uns für diese Entscheidung jedenfalls voll auf die Schultern klopfen, denn alle unsere Überlegungen sind nicht nur vollumfänglich aufgegangen, sondern wurden sogar noch getoppt.

Als Teilnehmer des regulären Spieltags waren wieder, wie schon vor zwei Wochen in Grone, die Teams des FC Grone, des FC Lindenberg/Adelebsen, des JFV Rosdorf, der JSG Leine/Friedland sowie des RSV Göttingen 05 vertreten. Beim parallelen G2-Turnier waren neben unseren eigenen zwei Teams in den Farben Orange und Weiß, noch ein G2- Team des FC Lindenberg/Adelebsen, sowie je ein Team des SC Hainberg und des SC Weende am Start.

Nun sollte es aber wirklich losgehen und das sowohl auf, als auch neben dem Platz. Während unsere Kinder nach dem Warmmachen noch ein ausgiebiges Fotoshooting, samt Einzelportraits, mit unserem Fotografen Volker Große-Heitmeyer absolvierten, leisteten die Mütter und Väter im Verkauf, mit ihren zum Teil neuen orangenen JFV Shirts, schon Schwerstarbeit. Nach einer allgemeinen Begrüßung der Teams durch mich und eine klare Ansage an alle Erwachsenen, bitte die FairPlay Zonen auch wirklich einzuhalten und die Kinder in Ruhe Fußball spielen zu lassen, war aber wirklich nur noch Fußball angesagt. In unserem Wettkampfteam der G1, welches wie immer in Gelb-Weiß-Gelb auflief, standen dieses Mal mit Lars A., Leni. F, Lilly G.-H., Tom L., Ella N., Alexander Sch., Ata S., Ben W. und Till W. ausnahmslos Spieler des älteren Jahrgangs. Die anderen Kinder wurden, wie eingangs schon erwähnt, in zwei ziemlich gleichstarke Teams aufgeteilt und nahmen jeweils am G2-Turnier Teil. Nick A., Leon G.-H., Mila F., Til K., Janes M. und Arian S. bildeten den Kader des Teams, welches in Orange-Schwarz-Schwarz spielte, während Lasse G., Jannes K., Elias K., Jonathan Oe., Max Sch. und Max W. komplett in Weiß aufliefen. Bemerkenswert hierbei ist, dass mit Ella N., Til K., Janes M., Lasse G., Elias K. und Max Sch. gleich 6 Kinder ihr Debüt auf dem Fußballplatz geben konnten und erstmals das JFV Trikot überstreiften. An dieser Stelle nochmal ein offizieller Glückwunsch an die Kids, die allesamt bei ihrem Debüt überzeugen konnten.

Aufstellung der Teams bei der Begrüßung.

Unsere fleißigen Helfer.

G1-Turnier mit noch höherem und ausgeglichenerem Niveau als vor zwei Wochen.

Team Gelb hatte an diesem Spieltag nur 3 Spiele auf dem Plan. Und so ging es dann im ersten Spiel gegen den JFV Rosdorf, den wir vor zwei Wochen in Grone noch nicht vor der Brust hatten. Das Spiel sollte relativ ausgeglichen sein, auch wenn es sich die meiste Zeit in der Hälfte der Rosdorfer abspielte und Till W., der in diesem Spiel erstmals im JFV-Tor stand eigentlich nichts Ernsthaftes zu tun bekam. Alles, was dennoch irgendwie in Richtung unseres Tores ging wurde aber souverän von Till W. abgefangen. Vorne blieben so richtige Hochkaräter allerdings auch Mangelware, bis Lars A. 30 Sekunden vor Schluss doch noch die große Chance zum Siegtreffer hatte. Nach einer souveränen Ball An-und Mitnahme tauchte Lars auf einmal frei vorm Rosdorfer Schlussmann auf und zielte, wie im Training geübt, mit der Innenseite in Richtung unteres, rechtes Eck. Leider konnte der Rosdorfer Torwart diesen Schuss noch in letzter Sekunde, mit einer für einen G-Jugend Torwart nicht alltäglichen Parade, entschärfen und so blieb es aus unserer Sicht leider beim 0:0.

Langer Schlag von Tom L. im Spiel gegen den JFV Rosdorf.

Trainer Jens Ahlbrecht mit unserem Koordinator Sven Metge an der Auswechselbank.

Das zweite Spiel von Team Gelb ging gegen die Jungs vom RSV Göttingen 05, die wir ebenfalls noch nicht vorher bespielt hatten. Bereits in 05`s ersten Spiel des Tages konnte man beobachten, dass das Team durch einige neue Akteure körperlich und spielerisch deutlich besser war, als noch vor zwei Wochen. Folgerichtig waren wir in diesem Spiel eigentlich dauerhaft in der Defensive, wobei wir aber auch zu keiner Zeit ganz zur gewohnten Leistungsstärke fanden. Somit stand am Ende eine verdiente 0:3 Niederlage, wenngleich man sagen muss, dass die Tore schon doof gefallen sind, denn der erste 05er Treffer, war ein abgefälschter Ball, der unserer etatmäßigen Torhüterin Leni, welche ab diesem Spiel wieder zwischen den Pfosten stand, keine Chance mehr zur Reaktion ließ. Auch das zweite Gegentor fiel unter die Kategorie „Pleiten, Pech und Pannen“. Ein eigentlich gut ausgeführter und wuchtiger Befreiungsschlag landete am Körper eines 05ers und ging von dort ebenfalls unhaltbar in unser Tor. Und das Dritte Tor war dann leider ein Geschenk unsererseits durch einen individuellen Fehler. Aber, wie sagt man so schön? Mund abputzen und weiter geht’s.

Teambesprechung nach der Niederlage gegen den RSV Göttingen 05.

Und so war es dann auch, nachdem ich, als Trainer von Team Gelb an diesem Tag, einige Sachen mit den Kids besprochen hatte, die nicht so gut waren, ging es im letzten Spiel des Tages gegen den FC Grone wieder voll zur Sache. Es entwickelte sich wieder ein relativ ausgeglichenes Spiel, wo jedoch die Vorteile klar auf unserer Seite lagen. Folgerichtig gingen wir dann auch durch einen schönen Treffer von Tom L. mit 1:0 i n Führung. In der Folgezeit ging es dann hin und her, und wir vergaben noch zwei gute Einschussmöglichkeiten ohne selber in ganz arge Bedrängnis zu kommen. Bei einem Angriff der Groner konnten wir dann souverän den Ball auf der Außenbahn abfangen. Anstatt die sichere Variante zu nehmen und den Ball ins Seitenaus, oder einfach nach vorne zu schlagen wurde in diesem Fall leider die elegante Variante gewählt und der Ball sollte über 10m zum Mitspieler gespielt werden. Zu meinem persönlichen Unglück, denn ich hatte da eigentlich im Vorfeld explizit drauf hingewiesen, erfolgte dieser gutgemeinte Pass leider durch unseren eigenen Strafraum und wurde natürlich abgefangen. Somit stand es plötzlich 1 ½ Minuten vor Schluss wieder Unentschieden. Gott sei Dank rettete uns Lilly G.-H. mit einem tollen Solo ganz kurz vor Schluss die 3 Punkte indem sie den Ball gekonnt zum 2:1 im Groner Tor versenkte.

Angriff auf das Groner Tor.

Tolle Spiele, viele Tore und nur strahlende Gesichter beim G2-Turnier!

Auf dem Nebenplatz fand derweil das Turnier unsere G2 Teams statt. Hier wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt, so dass jedes Team vier Spiele zu absolvieren hatte. Um die Belastung gerade für die ganz kleinen nicht zu hoch werden zu lassen wurde die Spielzeit auf 8, anstatt der üblichen 10 Minuten angesetzt. Gleich im ersten Spiel war unser Team Orange, welches vom etatmäßigen Trainer Kai Arnold betreut wurde, im Einsatz und konnte durch einen 2:1 Sieg über den SC Weende die beiden Torschützen Nick A. und Leon G.-H. feiern, welche beide ihre ersten offiziellen Karrieretore erzielten. Glückwunsch an Nick und Leon. Ganz starke Leitung an diesem Tag, wie auch noch die weiteren Spiele zeigen sollten.

Team Orange gegen den SC Weende vor toller Kulisse.

Im zweiten Spiel dieses Wettbewerbs stieg dann auch Team Weiß unter der Leitung von Interimstrainer Lars Geiges gegen den SC Hainberg in das Turnier ein. Lars war freundlicherweise für André Marker eingesprungen, welcher an diesem Tag, aufgrund eines wichtigen Termins, leider verhindert war. Wir hoffen aber, dass Lars auf den Geschmack gekommen ist und Kai im nächsten Jahr bei der dann „neuen“ G-Jugend vielleicht dauerhaft unterstützt. Auf dem Feld entwickelte sich daraufhin ein ausgeglichenes Spiel, welches am Ende dann schiedlich, friedlich 0:0 endete.

Interimstrainer Lars Geiges schwört Team Weiß auf den Gegner ein.

Direkt im Anschluss waren dann wieder unsere Orangenen Kicker im Einsatz. Und die Kids hatten plötzlich so richtig Lust aufs Tore schießen und hauten das Team von Lindenberg/Adelebsen, welches allerdings auch das Jüngste im Wettbewerb war, mit 8:0 weg. Die Tore teilten sich wieder Nick A. und Leon G.-H., die beide jeweils 4 Treffer markierten.

Verdiente Pause für Team Orange und Trainer Kai Arnold nach tollem Spiel.

Auch Team Weiß, welches sein zweites Spiel ebenfalls gegen den FC Lindenberg/Adelebsen hatte, zeigte keine Gnade mit dem Gegner und gewann souverän mit 6:0. Hier kam es gleich zu 3 Tordebütanten, denn weder Elias K. (3 Treffer), Jonathan Oe. (2 Treffer) noch Max W. (1 Treffer) haben jemals vorher ein Tor erzielt. Mit Elias K. erzielte somit sogar ein 2014er Spieler bei seinem ersten Turnier überhaupt, seine ersten Karrieretore. Gratulation an alle Drei, aber ein Sonderlob geht an Elias. Toll gemacht und weiter so Jungs. Max Sch. der ebenfalls heute debütierte und bei Team Weiß in allen 4 Spielen das Tor hütete war somit schon im zweiten Spiel nacheinander Gegentorlos. Auch hier Gratulation an Max.

Max W. schaut sich nach seinem Tor ganz cool von oben an, was die Konkurrenz so treibt.

Im dritten Spiel des Tages verlor Team Orange dann leider sein einziges Spiel mit 5:4. Wobei man fairerweise sagen muss, dass nicht die Kids verloren haben, sondern Trainer Kai Arnold, der mitten im Spiel den Torwart gewechselt hat. Dies jedoch zu einem ungünstigen Zeitpunkt, denn es setzte beim Wechsel das entscheidende Gegentor. Also Kopf hoch Kids, Kai war schuld. Aber Spaß bei Seite, da in Team Orange alle Kinder mal ins Tor wollten hat es Kai geschafft in jedem Spiel mit einem anderen Torwart spielen zu lassen, und diesen sogar während der Spiele zu wechseln. Ich glaube das war auch ein Novum bei uns, denn so viele verschiedene Torhüter an einem Tag hatte bisher noch nie eins unserer Teams. Die Kinder waren jedenfalls total happy, dass sie sich alle überall mal ausprobieren durften. Toll gemanaged von Kai. Die Tore in diesem Spiel erzielten wieder unsere beiden neuen Tormaschinen Nick A. (2 Treffer) und Leon G.-H. (2 Treffer), die damit in der internen Trefferliste beide weiterhin gleichauf lagen.

Das dritte Spiel von Team Weiß war somit das vierte und letzte Spiel von Team Orange, denn es ging nun gegeneinander. Hervorzuheben sind hierbei die beiden Trainer Lars Geiges und Kai Arnold, die beim Stand von 1:1, 1 ½ Minuten vor dem Ende gemeinsam an der Uhr gedreht haben und das Spiel vorzeitig beendeten um das Wunschergebnis nicht mehr weiter zu gefährden. Das Tor für die Weißen erzielte Max W. und für die Orangenen war nochmal Leon G.-H. erfolgreich, der somit mit 8 Treffern, teamübergreifend, zum erfolgreichsten Westler des Tages avancierte.

Hart umkämpftes JFV Derby vor Max Sch.`s Tor.

Tolle Ballführung vom erst vierjährigen Elias K.

Mila F. hütet im Derby das orangene Tor.

Im allerletzten G2 Spiel des Tages musste nun auch Team Weiß nochmal den bitteren Geschmack der Niederlage kosten, denn man verlor gegen den SC Weende mit 3:2. Die Tore für die Weißen erzielten Jonathan Oe. und Elias K.

Tolles Fazit und glückliche Kinder wohin man sieht.

Das Fazit zum heutigen Tag kann man gar nicht positiv genug ziehen, denn wir haben nicht nur einen tollen regulären Spieltag der FairPlay-Liga, bei herrlichstem Fußballwetter ausrichten dürfen, sondern konnten auch den Kindern, die sonst noch nicht so zum Zug kommen eine entsprechende Bühne bieten, auf der sie zeigen konnten, was sich schon gelernt haben. Alle Kinder, bei beiden Turnieren, waren mit vollem Einsatz und viel Freude dabei und haben zum Teil auch schon super Fußball gezeigt. Auch sämtliche Zuschauer haben sich vorbildlich benommen und ihren Teil dazu beigetragen, dass dieser Tag ein wirkliches Fußballfest für die Kleinen wurde. Die Zuschauerresonanz war an diesem Tag ebenfalls ausgezeichnet und ich als Elliehäuser kann mich eigentlich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so viele Menschen bei einem Fußballspiel auf dem Elliehäuser Harrenacker gesehen haben. Unser neues Konzept kam übrigens bei unseren Gästen des G2-Turniers so gut an, dass der FC Lindenberg/Adelebsen beim letzten Turnierspieltag in 2 Wochen ebenfalls ein G2-Turnier parallel veranstalten will. Auch die anderen beiden Gästeteams des G2-Turniers, die eigentlich nicht regulär ein G1-team in unserer Staffel haben, waren so begeistert, dass sie in zwei Wochen ebenfalls nach Erbsen reisen wollen.
Ein besonderer Dank geht auch noch an unsere beiden Schiedsrichter Tim Schwarze und Christoph Libutzki, die ohne Pause die beiden Turniere durchgepfiffen und ganz souverän geleitet haben. Ebenfalls danken möchte ich an dieser Stelle nochmal allen Eltern, die ihre Kinder nicht nur beim Fußball unterstützen, sondern mal wieder durch ihre Sachspenden und ihren Einsatz beim Verkauf wesentlich dazu beigetragen haben, dass dieser Tag auch für die Mannschaftskasse ein voller Erfolg war.

Mit sportlichem Gruß aus Göttingens Westen. Euer Jens Ahlbrecht

No Replies to "Innovative Erweiterung des regulären FairPlay-Liga Turnierspieltages wird zum vollen Erfolg!!!"