F-Jgd. – HKM-Vorrunde endet mit Platz 4 und 5

U9 zittert noch um den Einzug in die nächste Runde / U8 mit couragiertem Auftritt

Während unser älterer Jahrgang noch darauf hoffen darf, als einer der eventuell besseren Viertplatzierten in die Zwischenrunde der HKM einzuziehen, müssen sich die jüngeren Kicker nach Platz 5 in ihrer Gruppe mit der Punktrunde begnügen.

Doch am Ende des Tages durften beide Trainerteams mit den Leistungen der Kids überwiegend zufrieden sein.

U9 – Starker Turnierstart – am Ende fehlt ein Punkt zum direkten Weiterkommen

Boris und Tobi mussten an diesem Tag auf Fenna und Tom verzichten. Coach Olli war ebenfalls verhindert. Für die Mission Vorrunde standen aber mit Yusuf, Lennart B, Lenny, Joshua, Jona, Lennart M., Anne, Felix u. Benjamin noch neun Kids zur Verfügung.

Gleich geht’s los – Tobi gibt den Plan vor

In der Sporthalle Geismar II wurde auch gleich das erste Spiel gegen den FC Gleichen II mit 2:1 gewonnen. Die Tore für die Orangenen erzielten Benjamin und Lenny.

Und bereits in Spiel 2 wurden die Weichen eindeutig auf das Weiterkommen gestellt. Der Nikolausberger SC hatte am Ende mit 0:4 nicht den Hauch einer Chance. Benjamin drückte dem Spiel mit einem Dreierpack den Stempel auf. Für Treffer Nr. 4 zeichnete sich Felix verantwortlich.

Nun wartete mit dem RSV 05 I diejenige Mannschaft auf uns, die in der Feldserie der 1. KK eine überragende Runde gespielt hat. Und auch in der Halle ist dieses Team ein heißer Kandidat, wenn es am Ende um die Titelvergabe geht. 5:0 entschied der RSV die Partie für sich – Mund abwischen, weitermachen.

Im nächsten Match gegen Sparta II hätte ein Sieg die direkte Qualifikation für die Zwischenrunde bedeutet. Doch trotz der Treffer von Felix und Lenny, beide mit ihrem jeweils 2. Treffer des Tages, reichte es am Ende nicht und Sparta gewann mit 3:2.

Im letzten Spiel dieser 6er-Gruppe musste sich unser Team dem RSV 05 III stellen, der bis dato alle seine Spiele gewonnen hatte. Und auch hier behielten die Kids von der Benzstraße die Oberhand und gewannen mit 2:0.

Die U9 verfolgt die Auftritte der Gegner

Ob es nach Abschluss der Vorrundengruppen noch zur Qualifikation für die Zwischenrunde reichen wird, bleibt abzuwarten. Wir drücken alle die Daumen!

U8 – das jüngste Team gibt nicht auf – Teamgeist zahlt sich aus

Mit gemischten Gefühlen gingen Trainer und Spieler der U8 in die Vorrunde der HKM. Zum einen standen diverse Gegner der 1. Kreisklasse (wir spielen 3. KK) auf dem Plan, zum anderen fielen mit Finn und Karim krankheitsbedingt zwei Bausteine der einstudierten Blockbildung aus. Da auch Coach Reza passen musste, galt es für Dennis und Stephan zu improvisieren.

Und das aus den Jahrgängen 2010 und 2011 bestehende jüngste Team der Gruppe nahm die große Herausforderung an. Mit Festus, Philipp, Leon, Bjarne, Ben, Leo und Taha waren noch sieben Jungs übrig, um die starke Konkurrenz zu ärgern.

Im ersten Spiel stand uns der JFV Rosdorf III mit unserem befreundeten Coach Carsten Ilse gegenüber. Am Ende behielten seine Jungs mit 2:0 die Oberhand. Nach den ersten Spielen dieser 7er-Gruppe zeichnete sich schnell ab, dass die Teams des SC Weende I und JSG HarzTor I das Maß aller Dinge sind.

Bereits im zweiten Spiel gegen den FC Grone hätte der Kampfgeist unseres dezimierten Teams belohnt werden dürfen. Das der 0:1-Rückstand nicht höher ausfiel, war den klasse Paraden von Keeper Leon zu verdanken. Die Riesenchance zum Ausgleich hatten dann Bjarne und Leo. Bjarne entschied sich für die Ablage auf Leo, doch der verfehlte die Pille leider knapp – 0:1 am Ende.

Das U8-Team beobachtet geschlossen die nächsten Gegner

Danach ging es gegen die Reserve des SCW. Mit 0:0 gab es für unsere Jungs immerhin den ersten Punkt. Insgesamt durchaus ein verdientes Remis. Den Rückstand verhinderte einmal mehr Leon mit einer Doppelparade – einmal sogar mit der Nase. Leider war danach für ihn Schluss im Tor. Vorne hatten wir alleine 3 gute Einschussmöglichkeiten, allerdings auch kein Glück.

Im Spiel gegen den JSG HarzTor ging es eigentlich nur um die Höhe der Niederlage. Doch da hatte der Favorit nicht mit dieser Gegenwehr gerechnet. Taktisch glänzend eingestellt wehrten sich unsere Jungs gegen das Team aus dem Harz. Am Ende ging die Partie nur aufgrund eines tollen Schusses des besten Spielers (Nr.11) der JSG mit 0:1 verloren.

Danach machte es der SCW I wesentlich besser gegen uns. Das Team von Trainer und SCW-Legende Dimi Avdoulidis beherrschte das Spiel insbesondere in den ersten Minuten eindrucksvoll. Einen Vorgeschmack davon hatten wir bereits vor 2 Wochen bei einem freundschaftlichen Vergleich erhalten – 0:5.

Nach diesem Spiel war die Stimmung auf ihrem Tiefpunkt angekommen. „Ich gewinne keinen Zweikampf gegen die. Die sind viel zu gut.“ war eine der Aussagen. 5 Spiele, kein eigenes Tor und ein mageres Pünktchen auf dem Konto. Doch die Kids wollten unbedingt noch ein Tor schießen und gewinnen. Dazu ließ sich Ben sogar noch seine Fersenverletzung mit einem Spezialpflaster versorgen. Und das sollte sich auszahlen.

Verdienter 3:0-Sieg am Ende

Die Jungs mobilisierten nochmals alle Kräfte und ließen den RSV 05 VI im letzten Match des Tages nahezu nicht über die Mittellinie kommen. Und wenn doch sicherte Leo (jetzt im Tor) souverän ab. Leon lies sich trotz Nasenverletzung nochmal als Feldspieler aufstellen. Dazu stellten Philipp, Taha und Festus ganz clever den Gegner zu. Und dann war es soweit. Der eben noch fast nicht mehr einsetzbare Ben erzielte den lang ersehnten ersten Treffer. Doch damit nicht genug. Die beiden folgenden Tore, die auf Bjarnes Konto gingen, wurden von Ben vorbereitet – 3:0. Den Höhepunkt dieser Partie lieferte dann Festus (neben Philipp jüngster Spieler des Turniers). An dieser Stelle verweisen wir für alle Interessierten auf den Videoausschnitt – leider nicht mit dem 4. Treffer belohnt.

Und so konnten unsere Jungs, die mittlerweile seelische Unterstützung vom kranken Karim bekommen hatten, doch noch strahlend das Spielfeld verlassen.

Coach Jens (G-Jugend), der den Tag beobachtend von der Tribüne verfolgt hatte, brachte es auf den Punkt: „Bis auf die ersten 4 Minuten gg. Weende haben die Jungs das richtig gut gemacht. Ohne die Ausfälle und mit ein bisschen Glück wären auch die Ergebnisse deutlich besser. Und das als mit Abstand jüngstes und körperlich schwächstes Team„.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Versöhnlicher Abschluss – am Ende konnten alle strahlen

Für beide Teams wird es weitergehen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Nächste Woche ist dann der Jahrgang 2005 der D-Jugend in der FKG-Halle am Start. Samstag 18.11.17, 10:00 Uhr geht es los.

Euer JFV-Team

 

 

 

No Replies to "F-Jgd. - HKM-Vorrunde endet mit Platz 4 und 5"