Trainingslager der E1 auf Norderney

Die E1 des JFV West Göttingen hat in den Osterferien ein Trainingslager auf der wunderschönen Nordseeinsel Norderney gemacht. Die Idee hatte der Trainer Jens Herwig im letzten Sommerurlaub mit seiner Familie, als er bei einer Fahrradtour über die Insel ein Jugendgästehaus mit Kunstrasenplatz und Sporthalle entdeckte.

Die Eltern und Kinder haben sich am Donnerstag nach Ostern am Bahnhof getroffen und um 9.17 Uhr ging es mit dem Zug gemeinsam nach Norddeich Mole.

Kurz vor Ende der Zugfahrt wurden die „Ultras vom JFV West“ langsam unruhig und haben sich mit Klimmzügen an den Haltestangen die Zeit vertreiben.

Danach ging es endlich auf die Fähre zur knapp einstündigen Überfahrt nach Norderney. Auf der Insel angekommen wurden wir von der Jugendherbergsleitung empfangen, die unser Gepäck zum Jugendgästehaus gebracht hat. Wir sind die Strecke zu Fuß zu unserer Unterkunft „Haus Detmold“ gegangen, da wir alle ausreichend Zeit zum Sitzen hatten.

Im „Haus Detmold“ angekommen standen die Zimmereinteilung und das Bettenbeziehen an. Die Einteilung hat Jens Herwig im Vorfeld bereits vorgenommen, so dass der Einzug reibungslos von statten ging. Im Laufe der kommenden Nächte haben die Kinder mal andere Betten ausprobiert.

Nachdem Abendessen ging es gleich nach der Ankunft zum Testspiel gegen TUS Norderney. Das Spiel haben die Westler souverän mit 9:0 gewonnen. Es war kalt und windig, so dass der Ball das ein oder andere Mal eine andere Flugbahn eingeschlagen hat, als geplant.

Nach einer ersten kurzen Nacht haben wir uns um 8 Uhr zum gemeinsamen Frühstücken getroffen und es stand auch vormittags schon die erste Trainingseinheit auf  dem Programm. Nach dem Mittagseesen haben wir uns im Zusammenbauen von Lenkdrachen probiert und diese anschließend bei gutem Wind und strahlendem Sonnenschein steigen lassen. Es gab sogar mutige Wasserratten, die bei 9 Grad Wassertemperatur in der Nordsee waren. Nachmittags waren wir dann bei strahlendem Sonnenschein in der Spielscheune „Kap Horn“ und haben den Tag mit einer weiteren Trainingseinheit in der Halle ausklingen lassen.

Am zweiten Tag stand ein Ausflug in das Wellenbad auf dem Programm mit anschließendem Eis essen im „Frieseneis“ und natürlich wieder Fußballtraining. Am Abend hat Ulli Arendt sein Repertoire an Spielen ausgepackt und gleichermaßen Eltern und Kinder begeistert.

Als Spiel der Mannschaftsfahrt hat sich Phase 10 herausgestellt, welches gleichermaßen begeistert von Eltern und Kindern gespielt wurde.

Am Sonntag war Abreisetag und wir sind mit Bus, Fähre und Bahn erschöpft und zufrieden um 19 Uhr in Göttingen am Bahnhof angekommen.

Insgesamt sind wir mit 19 Kindern und Geschwisterkindern und 13 Erwachsenen gefahren. Das es allen sehr viel Spaß gemacht hat, steht einer Wiederholung nichts im Weg….

No Replies to "Trainingslager der E1 auf Norderney"