B1 besiegt Woltwiesche im letzten Saisonspiel

Für unsere Jungs der B1 stand am Samstag das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Mit Victoria Woltwiesche empfing man auf der heimischen Sportanlage in Holtensen den Tabellenletzten der Liga.
Der Gast, eigentlich schon rein rechnerisch abgestiegen, trat die Reise nach Göttingen mit einer positiven Nachricht im Gepäck an. Internen Quellen zufolge wird der Nachbar Fortuna Lebenstedt im kommenden Jahr weder eine A noch eine B-Jugend melden. Somit wird dieser Startplatz in der Bezirksliga frei und die Woltwiescher witterten ihre allerletzte Chance auf den Klassenerhalt. Die Art und Weise wie sich dieses Team allerdings dann vor allem in der zweiten Hälfte präsentierte, schockierte nicht nur die wieder einmal zahlreich erschienenen Anhänger unserer Truppe, sondern auch die mitgereisten Zuschauer und Betreuer der Gäste. Sah es in Halbzeit Eins noch überwiegend nach Fußball aus, verlor dieses Spiel mit Beginn der zweiten Hälfte immer mehr an Qualität und Struktur. Viele unschöne und unsportliche Szenen überschatteten dieses Spiel, die an dieser Stelle nicht weiter kommentiert werden. 5 gelbe Karten, 2 rote Karten und 1 Zeitstrafe auf Seiten der Gäste sprechen für sich. Ein trauriger und unnötiger Abgang aus der Bezirksliga für diese Mannschaft und schade vor allem für die restlichen Jungs des Teams, die durch Aussetzer einzelner Spieler mit bestraft wurden.
Zum sportlichen Teil des Spiels: Unsere Mannschaft zeigte von Beginn an die vorgegebene Präsens auf dem Feld und ging früh mit 3:0 in Führung. Der 1:3 Anschlusstreffer kurz vor der Pause und des schnelle 2:3 per Strafstoß kurz nach Wiederanpfiff sorgte dann für die oben beschriebene Situation auf dem Feld. Unser Team behielt bis auf eine Situation erfreulicherweise die Nerven und legte bis zum Schluss ihren Fokus auf den sportlichen Erfolg. Durch einen verschossenen Foulelfmeter und drei vergebene Großchancen hätte die Führung am Ende noch ausgebaut werden können. Mit dem Schlusspfiff freuten sich alle Anhänger dann aber über die drei Punkte und waren vor allem auch glücklich, dass alle Jungs dieses Spiel ohne Verletzung überstanden hatten.

Nach dem Spiel lies die Truppe dann diese tolle Bezirksligasaison noch gebührend bei Bratwurst und dem EM-Topspiel Albanien-Schweiz ausklingen. Zudem wurden die anwesenden Gäste der Abschlussfeier Zeuge von einem epischen 16er zu 16er Sprintduell zwischen Möckel und Makowski, welches am Ende Makowski (in Fachkreisen auch „der weiße Usain Bolt“ genannt) auf dem hervorragend präparierten Platz in Holtensen für sich entscheiden konnte.
Eine sehr spannende und ereignisreiche Saison liegt nun hinter der Mannschaft. Viele Höhen aber auch Tiefen wurden gemeistert, viele Erfahrungen gesammelt. Charakter bewies das Team vor allem mit Beginn der Rückserie, wo in einer schwierigen Phase alle Jungs durch vorbildliches Engagement beim Training und im Spiel überzeugten. Auch die Reise nach Spanien half dabei die Mannschaft noch enger zusammenwachsen zu lassen und blieb mit vielen positiven Eindrücken in den Köpfen zurück. Am Ende verbucht man den 5. Tabellenplatz in der Liga. Ein toller Erfolg mit dem überwiegend jüngeren Jahrgang in der ersten Bezirkssaison, welcher hoffnungsvoll in die kommende Serie blicken lässt. Nur das Beste wünschen wir selbstverständlich den leider ausgeschiedenen Spielern des 99er Jahrgangs auf ihrer weiteren fußballerischen und privaten Reise.

Wie bedanken uns bei allen fleißigen Helfern aus der Elternschaft, den Vorstandsmitgliedern des TSV Holtensen/JFV West Göttingen und der Firma Eutec für die Unterstützung in der abgelaufenen Saison. Gemeinsam mit euch blicken wir optimistisch auf die neue Spielzeit und freuen uns auf die neuen Herausforderungen!

image

imageimageimageimageimageimageimage

No Replies to "B1 besiegt Woltwiesche im letzten Saisonspiel"